Aktuelles

VKF ZIP AG schliesst das Brandlabor und setzt damit ausschliesslich auf Inspektion und Zertifizierung von Bauprodukten

Trotz intensiver Anstrengungen einer Neuausrichtung weist der Betrieb des Brandlabors der VKF ZIP AG seit längerer Zeit finanzielle Verluste auf. Ausserdem ist in Zukunft ein hoher Investitionsbedarf unabdingbar. Der Verwaltungsrat der VKF ZIP AG hat gemeinsam mit der Eignerin beschlossen, das Brandlabor per Ende 2018 zu schliessen. Die VKF ZIP AG wird sich ab 2019 ausschliesslich auf Dienstleistungen im Bereich Inspektion und Zertifizierung von Bauprodukten des Brandschutzes konzentrieren.

Die Verluste und die absehbaren Investitionen der VKF ZIP AG können mit den Einnahmen aus dem relativ kleinen Prüfmarkt der Schweiz nicht finanziert werden. Die Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) als deren Eignerin darf die Verluste nicht mehr länger tragen. Die intensive Suche nach finanzieller Unterstützung seitens Politik und Wirtschaft blieb bisher bedauerlicherweise erfolglos. Bis Ende Jahr werden Gespräche mit interessierten Unternehmen gesucht, die das Labor weiterführen oder übernehmen. Sollten die Gespräche erfolglos bleiben, wird das Labor per Ende 2018 geschlossen.

Das Labor wird sämtliche bestätigten Aufträge für Prüfungen und Berichte bis Ende 2018 ausführen. Neu eingehende Aufträge werden nur entgegen genommen, wenn sie im laufenden Jahr ausgeführt werden können. Für die von der Schliessung betroffenen fünf Mitarbeitenden wird eine sozialverträgliche Lösung gesucht.

Die Dienstleistungen im Bereich Inspektion und Zertifizierung werden von der VKF ZIP AG weiterhin angeboten. Mit der Harmonisierung der EN 14351-2 (Innentüren), die im ersten Quartal 2019 in Kraft treten soll, wird die Inspektion und Zertifizierung für die Hersteller und Lizenznehmer von Brandschutztüren zu einer Bedingung, um weiterhin Produkte vermarkten zu können. Eine notifizierte, schweizerische Zertifizierungsstelle wie die VKF ZIP AG ermöglicht den Herstellern und Schweizer Lizenznehmern, die notwendigen Verfahren in der Schweiz effizient durchzuführen. Sie profitieren insbesondere vom aufgebauten Schweizer Know-how.

Im Jahre 2015 hat die Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) das Brandlabor für Produktprüfung von der EMPA übernommen und dadurch die Schliessung verhindert. Die dafür gegründete VKF ZIP AG hat per 1. Januar 2016 nahtlos die Tätigkeit aufgenommen. In Ergänzung zum Labor hat die VKF ZIP AG seitdem die Dienstleistungen im Bereich Inspektion und Zertifizierung ausgebaut. Heute ist das Unternehmen eine vom Bund akkreditierte und von der EU notifizierte Zertifizierungsstelle für die Bauprodukte Türen, Tore, Fenster und Holzbauwerke.

Medienmitteilung als PDF

Ihr Kontakt